Erste Drehklappen sind gefallen!

Liebe Freunde der gepflegten kulinarischen Unterhaltung,

es ist mal wieder Zeit für einen Blog-Beitrag.

Viel ist in der Zwischenzeit bei DenkhausmannsArt passiert und hier ist ein erstes kleines Update:

Die ersten Drehklappen für die DHMA-Projekte sind gefallen und es nimmt nun alles immer konkretere Züge an.

Vor zwei Wochen ist mein alter Homie Paul aus Hamburg City angereist. Wir haben vor 12 Jahren beim Zividienst hart miteinander gechillt.

Mittlerweile hat Paul eine Musikvideoproduktionsfirma am Start „yeahimakemovies“ und der Beste, ist einfach so gut und hat sich bereit erklärt mit mir zusammen die beiden Vorspänne für die YouTube-Shows zu produzieren.

Und was soll ich sagen: Sie sind mega dope geworden!

Ich freu mich schon so, sie Euch bald präsentieren zu können.

Mit dabei hatte er noch Max, der mit Engelsgeduld die Kamera bedient hat und zusammen mit Paul versucht hat aus jeder Szene das Beste zu holen.

Ohne Scheiß, ich bin extrem dankbar dafür, dass ihr das mitgemacht habt!

Eine Woche später habe ich zusammen mit „Brenk-Media“ mein erstes Musikvideo gedreht.

Auf dem am 06.05.17 erscheinenden Mixtape ist ein Song drauf, für den ich bis jetzt ganz tolles Feedback bekommen habe und der mir persönlich sehr am Herzen liegt: „Ich koch für dich“!

Für den Song habe ich mir eine Videostory ausgedacht, welche man durchaus ambitioniert bezeichnen könnte, besonders wenn man bedenkt, dass ich kaum Budget habe und einfach auch mal null Ahnung von der Materie!

Die Jungs von Brenk-Media haben sich aber drauf eingelassen und die Dreharbeiten mit den Beiden waren super entspannt, auch wenn ich nach zwei Tagen echt abgekämpft war.

Trotzdem, das Gefühl vor der Kamera zu stehen und meinen eigenen Song zu performen: Wow! Davon habe ich damals im Kinderzimmer geträumt! Und jetzt mach ich es wahr, auf DenkhausmannsArt!

Insgesamt waren einige Menschen an dem Dreh beteiligt, die einfach mal alle ohne große Gegenleistung das ganze Wochenende am Start waren und auch hier: Ich bin unendlich dankbar und ich weiß, dass das Alles auch nicht selbstverständlich ist.

Überhaupt habe ich das Gefühl, dass das Konto mit „mir ein Gefallen tun“  fast aufgebraucht ist.

Ein bissl werde ich aber noch Eure Unterstützung brauchen. Bis zum Konzert und Mixtape-Release im Mai habe ich noch Einiges auf dem Zeddel und ohne Euch werde ich das nicht schaffen.

Jetzt bin ich erst mal saugespannt, wie das Musikvideo wird (es wird grad geschnitten und kann noch ein paar Wochen dauern) und freue mich Euch die nächsten Tage mit weiteren Infos zu versorgen!

Guten Appetit!

 

Share
Veröffentlicht in Blog

Schreibe einen Kommentar